Oswald Mair - Gifen Rodenek - Viehwirtschaft"Auch wir werden immer weniger"
Traditionelle Bauweise, uraltes Holz, harmonisch in die Landschaft eingefügt, so steht der Stall des Anwesens der Familie Mair auf rund 1.000 Meter Seehöhe da. „Lasst Euch nicht täuschen, das ganze habe ich erst 1990 gebaut“, lacht hingegen der Besitzer auf die Frage, wie alt das Gebäude denn nun sei. Damals habe er den beengten Hof im Ortskern seinen Geschwistern überlassen und sei mit den Tieren auf den Hang etwas oberhalb des Dorfes ausgesiedelt. „Aber das Holz, das ist alt, das stammt vom alten Stall“, betont Mair. Auch für Neubauten habe Südtirol in den 1990er-Jahren die strikte Einhaltung traditioneller Architekturvorgaben vorgeschrieben. Innen sei der Stall dafür als einer der ersten Laufställe der Region damals sehr modern gewesen. „Heute müssten wir wieder alles überho-len, aber das das traue ich mir bei den aktuellen Entwicklungen am Milchmarkt nicht“, so Mair.

Blick ins Land 01/2016
Text: Stefan Nimmervoll
https://blickinsland.at

 

Fotogalerie


Information:
Lupe öffnet die Fotogalerie im Fenster

Die Fotos stehen online nur in Webqualität zur Verfügung.
Alle Fotos sind © Copyright 2015 Jürgen Pistracher. Jegliches Vervielfältigen oder Veröffentlichen ohne vorherige Zustimmung des Webautors ist untersagt.

 

 

 

nach oben